Markus Frischknecht Logo

Was wirklich zählt im Leben – (und weshalb Zahlen keine Priorität haben beim Bewerten von 2022)

Graphische Darstellung. Zwei Männer, die Geld zählen, Immobilien und Börsenkurs bewerten.

Hältst du Rückschau auf 2022? Versuchst du festzustellen, ob das vergangene Jahr ein Erfolg wahr?

Die meisten Menschen orientieren sich an Zahlen. Das haben wir in der Schule gelernt. Später wurden aus Zeugnisnoten Verkaufszahlen, Jahresbilanzen, Lohnsummen, Platzierungen.

Misst du den Zahlen weiterhin soviel Wert bei, werden diejenigen Zahlenwerte zum Mass aller Dinge, die du künftig vom Arzt erhältst …

All I need is love!

In einer breit angelegten Umfrage haben Familie, Freunde, eine glückliche Beziehung und generell das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit die höchsten Punktzahl erhalten. „Nestwärme“ ist uns also wichtig, und die meisten Menschen verknüpfen Geborgenheit mit ihrem engsten sozialen Umfeld, nicht mit materiellen Werten oder wirtschaftlichen Umständen.

Eine wertvolle Frage, die du dir diesbezüglich stellen kannst, führe ich weiter unten als Bonusfrage aus.

Zahlen zu bewerten ist nicht der einzige Irrtum

Zahlen eine untergeordnete Bedeutung zu geben mag verstörend wirken. Ich lade dich ein, dich auf diese Verschiebung deiner Wahrnehmung einzulassen.

„Der weit verbreitete Irrtum besteht darin, dass die Menschen glauben, dass es bei ihrer Arbeit um ihre Arbeit geht. Dem ist nicht so! Die wichtigste Lektion, die uns unsere Wirtschaftsschulen vermitteln müssen, ist, dass es bei unserer Arbeit nicht um unsere Arbeit geht. Vielmehr ist unsere Arbeit nichts anderes als das ultimative Vehikel für unser persönliches Wachstum. Es spielt keine Rolle, ob dein Unternehmen scheitert oder ein Milliarden-Dollar-Unternehmen wird. Die Frage ist: Wie bist du gewachsen? (Srikumar S. Rao, in seinem jüngsten Buch „Modern Wisdom, Ancient Roots“)

Ich stelle nicht in Abrede, dass Zahlen wichtig sind. Sie geben Auskunft darüber, was stattgefunden hat. Und sie geben Auskunft darüber, was in der Vergangenheit stattgefunden hat. Sie sind eine Reflexion deiner bisherigen Kompetenzen und deines Bewusstseins.

Aber sie sagen nichts, aber auch rein gar nichts darüber aus, zu welchem Erfolg du im neuen Jahr fähig bist. Ich hoffe, du bist dir darüber im Klaren.

Und sie sagen auch nichts darüber aus, wie erfüllt du dein Leben wahrnimmst.

Grabe tiefer, um herauszufinden, wie erfolgreich 2022 war

Wenn du wirklich wissen willst, wie wertvoll dein 2022 war und wie du den Kurs für 2023 setzen willst, dann schaue hinter die Zahlen und stelle dir Fragen, die tiefer gehen.

Srikumar S. Rao bietet im bereits zitierten Buch z.B. an, nach deinem „tiefen Gefühl des Wohlbefindens, der Freude und der Sinnhaftigkeit“ zu Fragen:

Wie definierst du Erfolg? Tust du es durch Merkmale, die andere feiern, wie Position, Macht, Geld und dergleichen? Oder definierst du ihn durch innere Merkmale, wie ein tiefes Gefühl des Wohlbefindens, der Freude und der Zielstrebigkeit?

Srikumar S. Rao

Was im Leben wirklich zählt bringen für mich folgende zwei Fragen auf den Punkt:

Habe ich meiner persönlichen Entwicklung Priorität gegeben?

Wachstum ist die einzige Garantie dafür, dass es morgen besser wird.

John C. Maxwell

Manche Menschen setzen auf die Strategie, den Status quo zu verteidigen. Verständlich, aber ebenso gefährlich und letztlich falsch.

Verständlich, weil viele von denen, die diese Strategie wählen, scheinbar alles haben, was sie brauchen. Ihre Ziele erreicht oder sogar übertroffen haben.
Bei genauerem Hinschauen entpuppt sich diese Haltung der Zufriedenheit, vielleicht auch der Bescheidenheit, allerdings oft als eine Verteidigungshaltung vor Neuem. Als Angst vor dem Verlassen der Komfortzone. Als Zweifel oder Unglaube, dass eine weitere Entwicklung möglich wäre.

Und darin liegt die Gefahr: dass der erreichte Zustand zu einem (goldenen) Käfig wird an man die Anpassungsfähigkeit an neue Umstände verliert.

Das macht deutlich, weshalb die Strategie „Halten des Status quo“ letztlich falsch ist. Die Natur kennt lediglich Wachstum und Zerfall.

Was also zählt, um deinem Leben nicht nur Jahre, sondern Wert, Erfüllung und Lebendigkeit hinzuzufügen, ist die Notwendigkeit, dich selbst weiter zu entwickeln.

Das jedoch geschieht  nicht von allein. Es braucht deine Entscheidung. Diese hat idealerweise Auswirkungen auf deine Agenda und dein Budget.

Habe ich gesät?

Das Bewerten von Zahlen ist die Bewertung der Ernte. Früher, als die Landwirtschaft mit seinem Jahreskreislauf noch stärker unser Volksbewusstsein prägte, war das in der Konsequenz ein jährlicher Vorgang.

Längst ticken die Uhren schneller. Quartalsabschlüsse von Konzernen, ja Tagesabschlüsse der Börsen bestimmen unser Instant-Denken.

Deine Entwicklung verhält sich anders. Wir kennen die Schwangerschaftszeit beim Menschen, die Trächtigkeitszeit bei Tieren, die Brütezeit bei Vögel, die Reifezeit bei Beeren und Obst und die Wachstumszeit bei Feldfrüchten und Gemüsen.

Im menschlich-mentalen Bereich läuft es anders. Du kennst die Reifezeit deiner Idee, die Dauer, bis sich dein Ziel realisieren lässt, nicht. Es kann überraschend rasch, oder aber auch unerwartet lang gehen.

Wenn du dich in einen Menschen investierst, dein Team förderst weisst du nicht, wie rasch sich das bemerkbar macht und auszahlen wird (in welcher Währung auch immer).

Was du jedoch wissen kannst, ist, dass gemäss dem Gesetz von Ursache und Wirkung jede Saat ihre Ernte und jedes Investment ihren Ertrag hervorbringen wird.

Deshalb ist die einzig relevante Frage diejenige, ob du konstant am Säen und Investieren bist.

Höre auf, deine Gedanken, deine Zeit und dein Geld auszugeben. Alles im Leben muss eine Investition sein.

Neville Goddard

Kümmere dich also mehr darum, zu geben anstatt zu erhalten. Fokussierst du dich darauf, durch deine Präsenz, dein Mit-Denken, deine Worte und Handlungen Mehrwert zu schaffen wird mehr Wert zu dir zurück fliessen.

was wirklich zählt im Leben. Foto zweier Knaben, die sich gegenseitig den Arm über die Schulter legen und sich Freundschaft, Kraft und Trost schenken.

Lerne, dein Leben im Kontext von Ursache und Wirkung zu sehen und zu bewerten. Damit löst du dich aus der Abhängigkeit von Umständen. Du lernst, dein Leben immer vollständiger in die eigenen Hände zu nehmen.

Mit anderen Worten, dein Leben aus deinem Bewusstsein heraus zu gestalten. Als Resultat daraus  steigerst du dein Wohlbefinden, dein Erfüllstsein und deinen Reichtum – innerlich und äusserlich.

Bonus-Frage: Habe ich jeden Menschen mit dem Eindruck seiner Grösse hinterlassen?

Das ist eine sehr wichtige Frage. Deine Antwort darauf hängt wohl  mit deiner Ansicht zusammen, was wirklich zählt im Leben.

Für mich hat diese Frage zwei Dimensionen:

Zum Einen geht es darum, wie du andere Menschen wahrnimmst und mit ihnen umgehst. Das betrifft sowohl den sicht- und hörbaren Umgang als auch deine inneren Gedanken. Beides hängt damit zusammen, wie du dich selbst wahrnimmst. Empfindest du Freude und Wertschätzung dir selbst gegenüber, dann kannst du dich auch an anderen Menschen freuen und sie wertschätzen.

Um harmonische, erfüllende Beziehungen zu erleben ist es wichtig zu verstehen, dass sie immer ein Spiegel deines Selbstbildes und -wertes sind. Gibt es schwierige Beziehungen in deinem Leben, dann frage dich, was das mit dir, deinem Selbstbild und deiner Wahrnehmung zu tun hat. Du kannst andere Menschen nicht verändern, sondern immer nur dich selbst.

Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.

Johann W. Goethe

Goethe bringt zum Ausdruck, dass die Art und Weise, wie du mit anderen Menschen umgehst, einen Einfluss auf ihre Entwicklung hat. Viele Menschen, die in ihrem Leben wahre Grösse entfaltet und Spuren hinterlassen haben, verdanken das einer Person aus ihrem Umfeld, die diese Grösse in ihnen sah und entsprechend mit ihnen umgegangen sind, als sie es selbst noch nicht sah.

Bob Proctor ist einer von ihnen. Deshalb rät er:

Umgib dich mit Denkern und Träumern. Umgib dich mit Menschen, die Vertrauen in sich und ihr Handeln haben und deshalb aktiv sind. Vor allem aber umgib dich mit Menschen, die deine Grösse gerade dann bestätigen, wenn du sie selbst nicht erkennst.

Bob Proctor

Er selbst ist zu einer solchen Person geworden. Es gibt nicht viele Menschen, die das Wesen und Funktionieren des Menschen in dieser Tiefe verstanden haben. Sein Wissen und seine Ehrfurcht dem Wesen „Mensch“ gegenüber haben dazu geführt, dass er diese Grösse in vielen anderen Menschen wecken und auf dem Weg der Entfaltung begleiten konnte.

Mache es dir zur Gewohnheit, Menschen nicht danach zu beurteilen, wie sie dich behandeln, und auch nicht nach ihren aktuellen Leistungen. Begegne ihnen vielmehr ihrem wahren Wesen mit göttlichen Potential entsprechend, so schaffst du einen enormen Mehrwert. Du wirst zu einem Türöffner für die Entfaltung der Menschen in deinem Umfeld.

Wie du in den Wald rufst, so tönt es zurück

Die zweite Dimension hängt wiederum mit dem bereits erwähnten Gesetz von Ursache und Wirkung zusammen. Die Energie, die du aussendest, kommt in demselben Mass und Qualität zu dir zurück. 

Fokussierst du dich in all deinen Begegnungen und Beziehungen darauf, das Gute im Menschen zu sehen und zu bestärken, so schaffst du Mehrwert. Folglich wird mehr Gutes in dein Leben zurück fliessen. Es kann nicht anders sein.

So steigerst du dein Wohlbefinden, Erfüllstsein und Reichtum – innerlich und äusserlich.

Gib dich nicht mit weniger als dem Besten zufrieden

Was also zählt im Leben wirklich? Ich hoffe, du stimmst mittlerweile mit mir überein, dass Zahlen nur bedingt belegen, wie erfolgreich 2022 war resp. wie wertvoll dein Leben ist.

Wenn du dich den drei Fragen nach deiner persönlichen Entwicklung, nach deinem Säen und deinem Umgang mit anderen Menschen ehrlich stellst und den Wert für dein Leben erkennst, dann kannst du daraus wertvolle Erkenntnisse für die Gestaltung des Neuen Jahres ziehen.

Vergiss nicht: In dir steckt Grösse! Entfalte Sie und bereichere damit dein Umfeld.

Mein Buchtipp für deinen persönlichen Entwicklungsprozess im 2023:
Modern Wisdom, Ancient Roots von Srikumar S. Rao

Beitragsbild: Canva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

News von Frischknecht Empowerment

Bleibe dran: 2x im Monat versende ich gratis Tipps & Tools im Newsletter

Markus Frischknecht Logo

Frischknecht Empowerment Copyright © 2022. All rights reserved.

Dankbarkeits-Journal -
Der Game Changer für Männer, die mehr vom Leben wollen!

Dankbarkeits-Journal

Bist du bereit,
dein „Game“ auf den nächsten Level zu bringen?